Akupunktur – Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Von allen Therapieverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), hat sich die Akupunktur am stärksten im westlichen Gesundheitssystem durchgesetzt. Durch Aktivierung definierter Punktkombinationen, auf den so genannten Leitbahnen des Körpers, lassen sich zahlreiche Erkrankungen behandeln oder lindern.


Wirkung der Akupunktur aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin


Akupunktur an der Schulter
Nach der Jahrtausend alten Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin stellt der menschliche Organismus ein energetisches System dar.

Demnach zirkulieren Energien, beispielhaft Nährstoffe und Blut, in diesen Bahnen und halten die Organfunktionen aufrecht.

Die zentrale Energie wird „Qi“ genannt.

Durch die Aktivierung, das Setzen von Akupunkturnadeln, auf definierten Akupunkturpunkten auf der Körperoberfläche, kann der Energie (Qi)-Fluss reguliert werden. Die Funktionen innerer Organe wie Atmung, Verdauung der Nahrung, Körperabwehr oder auch Muskelbewegungen wird von der Lebensenergie beeinflusst.


Wirkung der Akupunktur aus Sicht der klassischen Schulmedizin

Das energetische Konzept der Traditionellen Chinesischen Medizin findet in der westlichen Medizin keine Anwendung. In zahlreichen Untersuchungen der Schulmedizin konnte jedoch nachwiesen werden, dass durch die Akupunkturanwendungen unterschiedliche körpereigene Botenstoffe freigesetzt werden, die den Schmerzkreislauf unterbrechen. Darüber hinaus findet eine Hemmung der Schmerzreize im Rückenmark und im Gehirn statt. So lassen sich viele akute und chronische Schmerzen nebenwirkungsfrei behandeln.


Dry Needling – Triggerpunkt-Akupunktur

Die Technik des „Dry Needling“ ist besonders bei der Behandlung im muskulären und im bindegewebigen Bereich von Bedeutung. Bei dieser minimalinvasiven Anwendung, die Nadeln werden in den Körper durch die erste Hautschicht eingesetzt, handelt es sich um eine effiziente Therapiemaßnahme. Sie dient zur Behandlung akuter und chronischer Schmerzzustände, die punktgenau behandelt werden können. Dabei werden die Akupunkturnadeln in den betroffenen Muskel inseriert und der Trigger Punkt mehrfach angestochen. Dadurch werden kleinste Verletzungen mit Hilfe der Akupunkturnadel erzeugt, die anschließend körpereigene Reparaturmechanismen in Gang setzen. Infolge dessen kommt es in der Regel zur Auflösung der infiltrierten Triggerpunkte und somit langfristig zu einer Schmerzlinderung.





© 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz |