Kiefergelenks-Behandlung „Craniomandibuläre Dysfunktion“ (CMD)


Die craniomandibuläre Dysfunktion „CMD“ wird als Fehlregulation des Kiefergelenks, sowie der daran beteiligten Muskeln und Knochen bezeichnet.

Zu den Symptomen einer CMD gehören unter anderem Schmerzen der Körperbereiche: Zähne, Kopf, Schulter, Nacken und die Wirbelsäule.

CMD-Behandlung

Eine zahnärztliche Abklärung der Beschwerden wird empfohlen, sowie begleitende Maßnahmen zur Schmerzlinderung und Entspannung der Strukturen. Auslöser für die Beschwerden kann in diesen Fällen eine Okklusionsstörung – ein falscher Biss – und psychoemotionaler Stress sein. Über neuromuskuläre Mechanismen kommt es dann zu Muskelverspannungen in Nacken, Schulter und Rücken.

Bei der Kiefergelenksbehandlung werden oft Behandlungstechniken aus der Manuellen Therapie und Cranio-Sacralen-Therapie angewandt.

In unserer Praxis behandeln wir unsere Patienten bei einer CMD in Kooperation mit einem Zahnarzt bzw. Kieferorthopäden. Uns liegt hier vor allem die ganzheitliche und fachübergreifende Betreuung der Patienten am Herzen, da die Ursachen sehr oft multikausaler Natur sind.





© 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz |